Die HausWirtschaft

Nordbahnhof - BF6b2 - Die HausWirtschaft, 1020 Wien

Kontak:

In der kommenden Erweiterungsrunde richtet sich die HausWirtschaft insbesondere an KleinunternehmerInnen, die sich für Gewerbeflächen und - optional - auch für Wohnungen interessieren. Alle Branchen, von Gesundheit, Bildung, Dienstleistungen, IT bis hin zu Handwerk, Musik, Kultur, sozial-ökonomische Betriebe und Gastronomie sind willkommen! Interessierte können sich ab sofort auf Infoabenden, über die Social-Media-Kanäle der HausWirtschaft sowie auf www.diehauswirtschaft.at informieren bzw. vormerken.

Art: genossenschaftliches Baugruppenprojekt mit geförderten Mietwohnungen und Gewerbeflächen (keine Kaufoption)

Die HausWirtschaft bietet Platz für urbane Vielfalt. Sie vereint Arbeiten, Wohnen, Freizeit und Kultur unter einem Dach. Bis 2022 werden auf rund 6.900m² Nutzfläche von und für KleinunternehmerInnen Flächen mit einer kreativen Nutzungsmischung entwickelt.

Wir setzen auf konsequente urbane Mischung - 50 % Wohnen und 50 % Arbeiten in einem Haus.

  • Gewebeflächen: Einzelbüros (exklusive Anmietung - 15-200 m²), Coworking-Bereiche, Therapieräume, Werkstätten                                        gemeinsame Besprechungsräume, Veranstaltungsraum, Gemeinschaftsküche
  • Wohneinheiten: 46
  • Zimmer: 1 - 5
  • Wohnungsgrößen: 40 m² bi 115 m²
  • jede Wohnung verfügt über private Freiräume
  • jeder Mieter wird Mitglied der Genossenschaft
  • Fertigstellung:  Herbst 2023
  • Konditionen & Informationen: www.diehauswirtschaft.at
  • derStandard.at

Lage:

Das Nordbahnviertel, am Areal des ehemaligen Wiener Nordbahnhofs, ist ein 85 Hektar großes Stadtentwicklungsgebiet in der Leopoldstadt (2. Bezirk). Die HausWirtschaft wird auf Baufeld 6b2-C errichtet. Dieses liegt genau am Schnittpunkt der verlängerten Taborstraße mit der Bruno-Marek-Allee. Neben dem Baufeld beginnt die Freie Mitte, das neue grüne Zentrum am Nordbahnviertel.

Die HausWirtschaft wird ideal an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Die vom Praterstern aus verlängerte Straßenbahnlinie O wird ihre künftige Endstation dirkt vor dem Haus haben. Die Straßenbahnlinie 2 ist in drei Gehminuten erreichbar. Der zentrale S- und U-Bahn-Knoten Praterstern liegt ebenfalls in Gehdistanz.